Herzlich Willkommen in der Airport-Stadt!

Gemeinsam für einen starken Standort – die Interessengemeinschaft Airportstadt e.V. gibt dem Quartier eine Stimme und schafft ein Wir-Gefühl für die mehr als 16.500 Menschen, die hier in über 500 Unternehmen tätig sind. Infrastruktur, Nahversorgung, kulturelles Angebot – es gibt viele Themen, für die es sich lohnt, Kräfte zu bündeln und sich zu vernetzen. Machen Sie sich selbst ein Bild:

Airportstadt_1

Von Airportstadt.com, 2. Januar 2014
Themen: Allgemein | Kommentare deaktiviert

 

Studie zur A281

Seit rund einem Jahr arbeiten die Deutsche GVZ – Gesellschaft mbH (DGG) und die GVZ Entwicklungsgesellschaft Bremen (GVZe) in enger Kooperation an mehreren Teilprojekten unter dem Gemeinschaftstitel „Entwicklungskonzept GVZ Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der GVZ – Entwicklungsgesellschaft (GVZe) Bremen 2012/2014“ zusammen. Die Projektarbeit wird von der Wirtschaftsförderung Bremen unterstützt und vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

In mehreren Arbeitspaketen werden aktuelle, entwicklungsrelevante Einzelprojekte durchgeführt, wobei insbesondere den Schwerpunkten Optimierung der infrastrukturellen Anbindung des GVZ Bremen, zeitgemäße und zukunftsorientierte Aktivitäten im Bereich „Green Logistics“, Potenziale des kombinierten Güterverkehrs sowie nationales und internationales GVZ – Networking eine herausragende Bedeutung zukommt. [...]

Im Fokus dieses Work Papers stehen die Aktivitäten im Arbeitspaket 600 des Gesamtprojektes, die sich mit der Bundesautobahn A281 beschäftigen. Die Fertigstellung der Autobahn A281 und die geplante Weserquerung (WQ)gewähren eine noch bessere Aufstellung des GVZ Bremen bei der Bewältigung der wachsenden Verkehrsströme. Darüber hinaus bringt diese infrastrukturelle Optimierung enorme CO2- und Kraftstoffeinsparpotenziale mit sich. Dies harmoniert mit dem erwähnten Nachhaltigkeitskonzept und einer zukunftsorientierten, umweltschonenden Entwicklungsstrategie.

Im Rahmen des AP600 wurden die positiven Effekte der A281 (Reduzierung der CO2-Emissionen sowie Reduzierung der Kraftstoffverbräuche, Freizeitgewinne, Stau- und Lärmreduktion sowie weitere Aspekte) wissenschaftlich auf ihren Auswirkungsgrad untersucht und quantifiziert. [...]

Weitere Informationen und Ergebnisse können Sie in diesem Arbeitspapier nachlesen: Positive Effekte des Ringschlusses der A281

Von Angelika Diehl, 27. Januar 2014
Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

 

« Vorangehende Artikel